RTS

Im Jahre 1996 entwickelte die RCG Meppen zusammen mit dem ehemaligen Konstrukteur von Dubex die gezogene RTS-Spritze. Diese wurden dann von 1997-2002 in Tschechien bei der Firma MGM im Auftrag gebaut.

Die RCG Meppen holte dann die Fertigung Ende 2002 nach Meppen-Versen, wo sie bis zum Jahre 2005 gebaut wurde. In diesem Jahr wurde die Firma RTS dann von Lemken gekauft. Bis 2015 wurde für die weitere Produktion das Gebäude der RCG Meppen weiter angemietet bis dann im März der Spatenstich für das neue Werk in Haren-Wesuwe getätigt wurde. An diesem Standort sollen noch bis zum Ende des Jahres 2020 Pflanzenschutzgeräte hergestellt werden, bevor diese Sparte aus wirtschaftlichen Gründen komplett eingestellt werden soll.

Der Produktionsstandort in Haren soll weiterhin erhalten bleiben und künftig für die Montage von Drillmaschinen genutzt werden.